Öffentliche Beleuchtung

Die EWM AG erstellt und unterhält im Auftrag der Gemeinde und des Kantons Zürich die öffentliche Beleuchtung in Meilen. Die Anforderungen an die öffentliche Beleuchtung haben sich stark verändert. Waren früher fast ausschliesslich verkehrstechnische Anwendungen gefragt, so wurde in den vergangenen Jahrzehnten der Beleuchtung im öffentlichen Raum auch als Gestaltungselement vermehrt Beachtung geschenkt.
Im Bezirkshauptort Meilen findet man alle Arten öffentlicher Beleuchtung - es sind dies technische Leuchten modern und nostalgisch über den Haupt- und Nebenstrassen, den Wohnquartieren; es sind Wegbeleuchtungen, Unterführungsbeleuchtungen und alte Laternen im Dorfkern.

Energieeffizienz
In den vergangenen Jahren konnte, trotz einer Zunahme an Lichtpunkten in Meilen, der Energieverbrauch stetig gesenkt werden.
Der Einsatz von sogenannten energieeffizienten Natriumdampf- und Energiesparlampen gegenüber den Quecksilberdampflampen von früher machte dies möglich. Auch der Einsatz von elektronischen Vorschaltgeräten und eine Nachtabsenkung haben Ihren Beitrag dazu geleistet. Bei Neuanlagen und Strassensanierungen werden zudem immer neueste Technologien mit hoher
Funktionalität für die öffentliche Beleuchtung und zur Verbesserung der Verkehrssicherheit eingesetzt. Dabei hält sich die EWM AG an die Vorgaben und Leitsätze der SLG (Schweizer Licht Gesellschaft in Bern; www.slg.ch).

In Zukunft wird der Einsatz an LED Licht in der öffentlichen Beleuchtung Einzug halten. Diese neue Technik ist bereits weit fortgeschritten und wird inzwischen nicht nur im Privatwohnbereich sondern auch bereits oft in der öffentlichen Beleuchtung eingesetzt. LED fehlt es zwar noch an Langzeiterfahrung, trotzdem scheint dies klar die künftige Technik in der Strassenbeleuchtung zu sein (http://de.wikipedia.org/wiki/Leuchtdiode).

Kontrolle der öffentlichen Beleuchtung
Bestimmt haben Sie schon beobachtet, dass in Meilen zwischendurch auch tagsüber die Strassenbeleuchtung eingeschaltet ist. Immer dann ist unser Unterhaltsteam unterwegs um eingegangene Störungen zu beheben oder allgemeine Reparaturarbeiten vorzunehmen.
Zusätzlich wird alle drei Monate eine Gesamtkontrolle auf dem ganzen Gemeindegebiet durchgeführt.

xeiro ag